Home > EIQ für Anwender > Grundlagen > Energiecontrolling
Energiecontrolling

„Der wirtschaftliche Betrieb von Gebäuden ist nur bei
permanenter Überwachung des Energieverbrauchs
durch das kommunale Energiemanagement möglich“

Deutscher Städtetag, AK Energieeinsparung
Hinweise zum kommunalen Energiemanagement,
Ausgabe 20 – September 2008

Gründe für Energiecontrolling und Energiemanagement

  • Steigende Energiepreise
  • Klima- und Umweltschutz
    • Kyoto-Protokoll (1997, Deutschland 2002)
    • CO2-Emissionshandel (seit 2005)
  • Ressourcenknappheit
    • Fehlende finanzielle Mittel für große Modernisierungsmaßnahmen
    • Begrenzte fossile Brennstoffe
  • Fehlende Transparenz bei den Energiekosten
  • Steigende Personalkosten
  • Mangelnde Energieeffizienz
  • Richtlinien
    • EnEV 2009 - Energieeinsparverordnung für Gebäude
    • DIN EN 16001 - Anforderungen an Energiemanagementsysteme (01.08.2009)
      • Meseberger Programm (August 2007)
    • ISO 15001 - Spezifikation für Energiemanagementsysteme (Ende 2010)

 

Energiecontrolling: Darstellung des Energieverbrauchs als Basis zur Senkung der Betriebskosten, zur Vorbereitung und Evaluierung von Sanierungsmaßnahmen sowie zur rationellen Energieverwendung

 

Energiecontrolling sowie auch das Energiemanagement sind keine Einzelprojekte, sondern dauerhafte Management-Aufgaben!

Die Bundesregierung plant die verbindliche Einführung von Energiemanagementsystemen in der Industrie. Für die Einführungsphase bis 2013 wurde daher ein "Vierstufiges Einführungsmodell" entworfen. Dieses sieht vor:

  • Start 2008: Förderung der Einführung und Ausbildung sowie Entwicklung von Werkzeugen
  • 2011: Energiedatenaufnahme und Schaffung von Energiemanagementstrukturen
  • 2012: Einführung von Managementprozessen zur kontinuierlichen Verbesserung
  • ab 2013: Fortschreibung der Energiemanagementsysteme, jährliche Prüfung und Zertifizierung

Wichtig: Ab 2011 wird die Einführung eines Energiemanagementsystems zur Voraussetzung von Energiesteuerermäßigungen, wobei der Zeitraum 2011/2012 als Übergangsphase genutzt werden kann. Ab 2013 ist die Durchführung eines voll funktionsfähigen Energiemanagementsystems notwendige Bedingung für Energie- und Steuerermäßigungen.



© Copyright 2009 INGA mbH Hameln · info@inga-hameln.de · Tel.: + 49 (0) 51 51 / 94 51 - 0